Hinweis: Ruhrgebiet – Glückauf – Bergbau – Migrantions-Biogafien: Schauen Sie weiter unten auf  „Glückauf in Deutschland“ und die Buchankündigungen weiter unten!

Eilmeldung: Abstimmen zum Heimat Preis Dortmund bis zum 12.7.

Wir sind einer von drei Preisträgern des Dortmunder Heimat Preises 2020! 

Ab Heute bis kommenden Sonntag, 12.7.20 können Dortmunder*innen für die Preiskategorie abstimmen unter http://www.Heimat.dortmund.de

– da ist alles angegeben!

Suchen Sie  im Netz http://www.heimat.dortmund.de – dort werden Sie weitergeleitet über Heimat-Preis, Abstimmen, Persönliche Daten eingeben und Bedingungen akzeptieren – dann absenden (bis dahin etwas kompliziert). Man kann nur eine Stimme abgeben!

Es hat sich gelohnt!
Wir hatten uns mit unseren drei Biografiebüchern „Glückauf in Deutschalnd“ (mit Ausstellung), „Wir hier oben – Ihr da unten“ und „Oma woher kommst Du? Du singst so schön“ für den „Heimat-Preis-Dortmund 2020“ beworben, weil sie alle auch ein Ausdruck sind für: Heimat verlieren, Heimat finden und zu Hause sein in Dortmund/NRW, also Heimat Dortmund.
Nun sind wir einer von drei Preisträgern.
Damit wird nicht nur der Verein für Internationale Freundschaften ViF geehrt, sondern auch die vielen an diesen Büchern Beteiligten, vor allem die Porträtierten Männer uznd Frauen.
Der Preis ist auch ein Beleg dafür, dass die Geschichte aus dem Blickwinkel derer, die sie erlebt haben, als ergänzendes Narrativ zur Zeitgeschichte, Bedeutung hat! Ein zur Nachahmung empfohlenes Projekt vor allem für alle Dortmunder Zuwanderer*innen und der Vereine der Migranten*innen!
Auch das Archiv der Stdt Dortmund ist an diesen Biografien der Einwanderung sehr interessiert. Also Mitmachen!
Nun bitten wir noch mindestens die, die in Dortmund ansässig sind, für uns zu stimmen, denn die Mehrheit der Stimmen für ein Projekt entscheidet auch über ersten, zweiten oder dritten Platz. Natürlich sind alle Projekte würdig für einen Preis.
Wir danken allen, die uns bisher unterstützt haben und freuen uns auf Ihre Reaktionen. Bestellen Sie doch noch ein paar der Bücher per Mail oder über die u.a. Adresse.

WIR SIND WIEDER DA!

Eilmeldung: 29.6.2020 Wir werden wieder öffnen!!!

Das Gesundheitsamt hat uns ein OK gegeben!

Wie haben alles für die Hygiene vorbereitet und Dienstag 12 Uhr kamen die ersten Mitglieder wieder zurück in den Verein! Glücklich und Fröhlich!

Wie haben wir die Zeit verbracht?  Es wurde viel gelesen: Tolstoi Krieg und Frieden. Es wurde gestrickt – für die Enkel. Es wurde viel Musik gehört –  Hofkonzerten zugehört. Und alle sind so viel wie möglich an der frischen Luft unterwegs gewesen, spazieren gegangen und haben sich die Laune nicht vermiesen lassen!  Wer einen Garten hat, hatte genug Beschäftigung!

Aber nun sind wir alle froh, wieder einander sehen und sprechen zu können. Was hat uns gefehlt: vor allem das Übern der deutschen Sprache und die Gymnastik!!

Wir haben schon gleich das Programm geklärt: Donnerstag wird die Gymnastik losgehen, Freitag mit dem Deutsch Üben begonnen. Und Speile spielen wir dann auch!

Glückauf!

Anzeige

Vif-Karte aller Bücher

Sie können ab sofort unter vifdo@web.de  unsere Bücher zur Migration und Biografien Dortmunder Migranten*innen bestellen  – gegen Spende, wir können Spendenbescheinigungen ausstellen

(Ladenpreis 9,80€ bzw. 10 €)

  1. Oma woher kennst Du? Du singst so schön (s.u.) Biografien von Dortmunder Frauen aus der ehemaligen Sowjetunion (2019), Eigenverlag, 218 Seiten

  2. Wir hier oben – Ihr da unten (s.u.) Biografien der Frauen unserer türkischen Bergleute, die als Jugendliche 1964 in den Ruhrbergbau zur Ausbildung kamen, Steiger wurden, in den 70er Jahren deutsche oder türkische junge Frauen heirateten, im Ruhrgebiet geblieben sind und Familien gegründet haben (2018), Eigenverlag, 98 S.

  3. Glückauf in Deutschland (s.u.) Buch zur gleichnamigen Ausstellung, Biografien türkischer Bergleute, die 1964 zur Ausbildung in den Ruhrbergbau kamen , Steiger wurden und blieben (2015), ASSO Verlag Oberhausen, 156 S.

Foto: Cornelia Susan   Die Frauen des Projektes Spurensuche

ViF – Verein für Internationale Freundschaften – ist eine Initiative von Migranten und Migrantinnen aus verschiedensten Ländern seit 1987!

Seit 1987 ist der Verein für Internationale Freundschaften e.V., ViF Dortmund, unermüdlich im Einsatz für

  • die Anerkennung und Gleichberechtigung der Migranten und Migrantinnen, gegen jegliche Diskriminierung in der Gesellschaft
  • die gleichberechtigte Beteiligung der Migranten und Migrantinnen an der sozialen, kulturellen und politischen Gestaltung der Gesellschaft, v.a. Dortmunds
  • die Anerkennung der besonderen Lebensleistung und entsprechender Bedürfnisse der älteren Migrantinnen und Migranten für ein Leben und Altwerden in Würde auch in Dortmund.

In den bisher mehr als dreißig Jahren hat ViF sich in das Geschehen in Dortmund eingebracht, sich mit vielen vernetzt, kritisierte, machte Vorschläge, forderte, lud zu Veranstaltungen ein, nahm an Kongressen Teil, war in Arbeitsgruppen aktiv, veröffentlichte, gab Interviews, schrieb Artikel, machte Ausstellungen.  ViF wurde zur Heimat vieler Menschen unterschiedlichster Herkunft, auch deutscher Freundinnen und Freunde, zunächst in der Westhoffstraße in Räumen des DPWV unter Herrn Kroner, dann in den Räumen der städtischen Seniorenbegegnungsstätte in der Flurstraße – ein Raum für gemeinsames, internationales Leben, Lernen, Spielen, Singen und Feiern.

„Grenzenlos aktiv“ bleiben wir bis heute am Ball der Zeit, gesund, guter Laune ! VIF ist 32!

Auch 2019 immer aktiv – unsere Spezialität: Biografien der Migrantinnen und Migranten!

Wo überall war die Ausstellung?

Gruppe-ausschnitt

76 Jugendliche, 14,15 Jahre alt, noch minderjährig, kamen am 24. November 1964 aus der Türkei nach Dortmund, Castrop und Datteln in den Bergbau. Mehr erfahren

  Vif hat Hilfe unter vielen anderen:

Land NRW