Broschüre erschienen

Standard

broschüretitelDas Projekt „Spurensuche – Spurensicherung. Dortmunder ‚Gastarbeiter‘ berichten“ ist abgeschlossen.

italiensicher Bergarbeiter vor dem Wohnheim 1958 Westfäliaches Indurtsiemuseum Privatbesitz Bertina Usai

Die Schlussbroschüre gibt einen Einblick in verschiedene Aspekte der Dortmunder Migrations-geschichte. Erzählen war das wichtigste für alle Beteiligten, manchmal ging das nur italienisch, spanisch oder türkisch, eben in der Muttersprache. Es ging um Anfangsschwierigkeiten, Missverständnisse, Sprachprobleme, Nachbarschaft und Alltagsleben. Ein Projekttag war dem spannenden Thema ‚Kulturschock Deutschland‘ gewidmet. Viele Leser werden manches wiedererkennen, vielen ist ähnliches widerfahren. Das Projekt dient der Erinnerungskultur unserer Stadt, aber nicht nur das. Es ist auch ein Stück Anerkennung der Lebensleistungen der Zuwanderer der Nachkriegszeit, die diese Region mit aufgebaut haben.

Scannen0030DSC_0518

Die Broschüre kann beim VIF und dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Dortmund nachgefragt werden.

 

Advertisements

Über vifdo | Verein für Internationale Freundschaften

ViF, Verein für Internationale Freundschaften, ist eine Initiative von Migranten und Migrantinnen aus verschiedensten Ländern und seit 1988 in der Dortmunder Nordstadt aktiv. Seit 1993 entfalten die Mitglieder und Besucher unabhängig, selbständig und selbstbestimmt diverse Aktivitäten in der Internationalen Senioren Begegnungsstätte Flurstraße 70. Dort kann man gemeinsam mit anderen frühstücken, kochen, Spiele spielen, nähen, stricken, lesen, aber auch Vorträge anhören, feiern und vor allem zweimal wöchentlich die Glieder recken und strecken bei unserem Gymnastikkurs.. 20012 erhielt ViF für seine einmalige Tätigkeit den Integrationspreis der Stadt Dortmund. ViF ist offen für neue Freundschaften und Aktivitäten mit und für Senioren und Seniorinnen! Kommen Sie vorbei Flurstraße 70.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.